Zur Navigation | Zum Inhalt
FVCML0208 10

Mandoline

Seit der Renaissance existiert die Mandoline und fasziniert durch ihren perlenden Klang. Die Saiten werden dabei mit einem Plektrum angezupft. Eine erste Blüte erlebte dieses schöne Zupfinstrument im Barock. Literatur aus verschiedenen Epochen ist reichlich vorhanden.

Je nach Neigung und Interesse werden im Unterricht Stücke aus allen Stilrichtungen erarbeitet: Ob Klassik, Pop, Gipsy Musik bis zu Jazz oder südamerikanischer Folklore ist alles möglich. Als fortgeschrittener Spieler ist es möglich, in einem Zupforchester, einem Ensemble oder einer Band zu spielen.

Der praktische Unterricht wird mit Improvisationstraining, allgemeiner Musiklehre und Rhythmuslehre ergänzt. Dabei ist es mir wichtig, die individuellen Fähigkeiten und die persönlichen Vorlieben eines jeden Spielers zu erkennen, zu unterstützen und zu fördern. Der Spass am Musizieren soll der Antrieb zum Lernen sein.

Ab 7 Jahren kann man mit dem Unterricht beginnen.

Instrumente sind in den Preisklassen zwischen 300 - 3000 Franken zu haben, ich berate Sie gerne.


(Text: Martin Beck)

Mehr Informationen

Zurück